Last Minute DSGVO-Breakfasts

Wer fürchtet sich vor der DSGVO?

Diese Frage stellten wir zwar nicht an den vergangenen zwei Donnerstagen, aber dafür gab es jede Menge Antworten:

Antworten auf Fragen zur praktische Umsetzung der DSGVO und Klarheit bezüglich der Notwendigkeit von Verfahrensverzeichnis und Datenschutzbeauftragten. Rechtsanwalt Mag. Peter Schöppl plauderte in Linz aus dem Nähkästchen und beschrieb, was wir wirklich zu befürchten haben. Bei unserem Business Breakfast in Wien (Moet Bar) übernahm diese Aufgabe Rechtsanwalt Mag. Philipp Summereder und wurde auch hier mit vielerlei Fragen bombardiert.

Die unlängst beschlossene Gesetzesnovelle entschärft an manchen Stellen die Datenschutzverordnung, dennoch muss sich jedes Unternehmen über seinen Umgang mit Daten Gedanken machen und diese dokumentieren. Welche technischen Tools ein automatisiertes Verfahrensverzeichnis und eine Beauskunftung auf Knopfdruck ermöglichen, gab’s dann auch noch zu erfahren.

Weitere Details hier: www.tomo-base.at/dsgvo-downloads

 

Tomo Campus Opening!

Tomo Campus: *We are OPEN*

Ein Ort, der einlädt unsere Entwicklung „Tomo“ kennen zu lernen – das ist unser Tomo Campus.

Hier haben Sie die Möglichkeit, Tomo über die Schulter zu schauen. Sie testen ganz einfach selbst live, wie Tomo in Ihrem Unternehmen Abläufe beschleunigt und Ihre Mitarbeiter entlastet. Also, Termin vereinbaren und vorbeikommen!

F & E mit der FH OÖ

Kooperation mit Fachhochschule OÖ Die FH OÖ forscht und entwickelt an vier Standorten anwendungsorientiert und innovativ in 16 Themenschwerpunkten. Wir freuen uns, bereits das dritte Jahr mit der FH Steyr mit dem Schwerpunkt Digital Business bzw. Produktion und Operations Management zusammen zu arbeiten. So konnte etwa das Tomo-Feature Entity Linking gemeinsam vorangetrieben und völlig neue Wege in der Semantischen […]

Visualisierung und Visual Analytics

Ohne Visualisierungstechniken keine Kommunikation mehr möglich

Die wahrscheinlich populärste Form zur Darstellung von strukturierten Daten, also nicht unbedingt Freitext, ist tabellarisch. Tabellen sind durch ihre Zeilen und Spalten charakterisiert, einfach zu verstehen. Auf der anderen Seite sind sie dann aber doch wieder sehr in ihrer eigenen Struktur eingeschränkt. Es ist mitunter oft nicht einfach die Beziehungen zwischen den Zeilen bzw. Zellen herauszulesen.

Durch den Einsatz von geeigneten Visualisierungstechniken kann man im Vergleich nicht nur die Daten selbst, also Attribute und Werte, sondern auch Beziehungen, sofern vorhanden, untereinander darstellen. Auch der ORF setzt wie bei der Berichterstattung der vergangenen Bundespräsidentenwahl immer wieder geeignete Visualisierungstechniken ein – und die Wählerstromanalyse scheint dabei eigentlich immer auf. Man kann Sie ganz gezielt nutzen um das Wahlverhalten von Altersgruppen, Geschlecht oder Berufsgruppen darzustellen.

Weiterlesen

25 Jahre HC Solutions – wir haben gefeiert!

Freude ist die einfachste Form der Dankbarkeit

14. Juli 2016 Stift St. Florian: Danke an 220 Kunden, Mitarbeiter und Partnerunternehmen fürs Dabeisein. Obwohl als „Sommerfest“ sprichwörtlich ins Wasser gefallen, war es ein wunderbarer Abend im Kreise unserer „Liebsten“.

Gemeinsam in 25 Jahren IT-Geschichte schwelgend, war die Freude war ganz auf unserer Seite. So Vieles hat sich verändert in der IT-Welt. Und HC Solutions durfte immer mit dabei sein: Von der Entwicklung von Programmen-abgespeichert auf Disketten-bis zur heutigen App-Programmierung über Clouds. Musikalisch und kulinarisch abgerundet vergingen die Stunden im feierlichen Ambiente des Marmorsaals wie im Flug. Wir freuen uns schon jetzt auf unseren nächsten Runden, den 30er… 😉

Die ISO 9001 verpflichtet zu Wissensmanagement System

Heiß war’s: Business Breakfast zum Thema „Digitalisierte Wissensorganisation“

Am 30. Juni luden wir zu einem Business Breakfast zum Thema „Digitalisierte Wissensorganisation“ und durften uns über viele interessierte Besucher freuen – trotz sommerlicher Temperaturen. Als besonderer Gast erzählte uns Frau Dr. Angelika Mittelmann über den Wissenstransfer als betriebliche Notwendigkeit…. Nach ISO 9001 zertifizierte Betriebe sind in Kürze verpflichtet, ein Wissensmanagement System zu implementieren.

Unser Tomo-Experte Werner Herzog brachte allen unser umfangreiches, selbstlernendes Tool näher. Tomo- Your Knowledge Base erfüllt alle Anforderungen eines automatisierten Systems für digitalisiertes Wissensmanagement .

Zum Abschluss demonstrierte Michael Kalaus (Artaker Computersysteme GmbH Wien) Praxisbeispiele, wie das Büro 4.0 einfach und effizient umgesetzt werden kann.